Erstaunliche Fakten über Zecken

Zecken-Saison: Giraffe müsste man sein!

An einer Giraffe wird man vermutlich nie eine Zecke entdecken – die Blutsauger-Plagegeister können den Geruch von Giraffen nicht ausstehen und befallen sie deshalb nicht. Diese Erkenntnis ist interessant, nützt uns nur leider wenig. Wir Menschen und die meisten unserer Haustiere duften einfach viel zu gut für den Gemeinen Holzbock (das ist die Art, zu der die allermeisten unserer heimischen Zecken gehören). Und Giraffen lassen sich sowieso schlecht im Garten halten. [caption id="attachment_584" align="alignleft" width="343"]Erwischt! Die Zeckenzange hat den Blutsauger erfolgreich entfernt. Erwischt! Die Zeckenzange hat den Blutsauger erfolgreich entfernt.[/caption] Ja, es fängt wieder an. Aufgrund der sehr milden Witterung zu Beginn des Jahres 2014 sind die kleinen Mistviecher dieses Jahr schon früh aktiv. Hunde- und Katzenbesitzer dürften bereits Blutsauger aus dem Fell ihrer Lieblinge gepopelt haben, aktive Spaziergänger haben vielleicht erste Zecken längst an sich selbst entdeckt. Zecken sind wirklich besonders nervtötend, übertragen leider gar nicht mal ungefährliche Krankheiten und zeichnen sich neben ihrer großen Unbeliebtheit durch eine zweite herausragende Eigenschaft aus: Sie sind unglaublich widerstandsfähig Die Zeckenforschung (oh doch, so etwas gibt es wirklich!) hat untersucht, welche Belastungen eine Zecke überlebt. Und die Ergebnisse sind erstaunlich:

Zecken sind hart im Nehmen

  • Wenn eine Zecke in der Waschmaschine landet – überlebt sie Temperaturen bis 60 Grad, einen Schleudergang mit 1.000 Umdrehungen und das ausgiebige Bad im Waschmittel? Du ahnst es schon: Ja, gut 80 % aller Zecken würden einen 60-Grad-Waschgang lässig überstehen wie Bruce Willis einen „Stirb-langsam“-Film und unbeschadet ihr Zecken-Leben weiterführen. Und wenn eine Zecke bei weniger als 60 Grad gewaschen wird? Das überlebt sie sogar auf jeden Fall!
  • Aber irgendwann muss so eine Zecke doch mal ertrinken, denkst du? Ja, irgendwann schon – aber nicht sehr schnell. Zeckenforscher haben ihre Versuchsobjekte wochenlang in ein Aquarium gesteckt – die ersten 30 Tage machten den Überlebenskünstlern nichts aus. Was bedeutet das? Wenn du eine Zecke entfernst und sie im Klo oder Abfluss herunterspülst  - denke nicht, dass du sie auf diese Weise getötet hast. Sie benutzt die Kanalisation dann einfach als Wasserrutsche und landet irgendwann beim nächsten Opfer.
  • Zecken in die Gefriertruhe stecken, um sie auszuschalten? Versuch macht klug: Bis 24 Stunden halten sie Temperaturen von bis zu –20 Grad Celsius aus.
Und es gibt noch mehr kuriose Fakten über Zecken, die du vielleicht noch nicht kanntest:

Außerordentlich genügsam und Männchen haben es schwer: Erstaunliches über Zecken

  • Zecken sind nach einer Mahlzeit 200 Mal schwerer als vorher.
  • Im „Originalzustand“ (also wenn die Zecke noch nicht durchs Blutsaugen auf das Vielfache ihrer ursprünglichen Größe angewachsen ist) sind sie gerade einmal 3 bis 4 Millimeter groß.
  • Zecken müssen nur alle 10 Jahre Nahrung zu sich nehmen. Also: Zumindest theoretisch. Die Zahl gilt eher für Labor-Zecken. Denn in freier Wildbahn leben Zecken nur etwa 5 Jahre.
  • Zecken haben ihre Nasen an den Vorderbeinen.
  • Um potenziellen Wirten aufzulauern, klettern Zecken oft auf Grashalme und „winken“. So könnte man ihr Verhalten jedenfalls interpretieren – sie strecken nämlich ihre Vorderbeine aus, um mit ihrem Riechorgan vorbeiziehende Lebewesen besser wittern zu können.
  • Zeckenmännchen sterben direkt nach dem Sex. Das Zeckenweibchen saugt während der Paarung und während des Sterbens ihres Partners in aller Ruhe weiter Blut aus dem Wirt.

Wie man sich vor Zecken schützt

  • Bei Aufenthalt im hohen Gras, zwischen Büschen und Sträuchern oder im Wald: lange Hosen [caption id="attachment_586" align="alignright" width="200"]Leichte, helle Hosen mit langen Beinen bieten Schutz vor Zecken. (Hier: Damen-Hose "Coryn". Ein Klick aufs Bild führt in den Online-Shop.) Leichte, helle Hosen mit langen Beinen bieten Schutz vor Zecken. (Hier: Damen-Hose "Coryn". Ein Klick aufs Bild führt in den Online-Shop.)[/caption] schützen die Haut vor Zecken, zum Beispiel eine leichte Hose mit langen Hosenbeinen für Damen oder eine leichte Hose mit langen Hosenbeinen für Herren.
  • Eine leichte Softshelljacke in diesen „Gefahrengebieten“ schützt auch Arme und Nacken und lässt sich später, wenn du anderes Gelände erreichst, gut in deiner Tasche verstauen.
  • Helle Kleidung ist besser als dunkle, weil du darauf Zecken gut entdecken kannst, bevor sie zu deiner Haut gekrabbelt sind.
  • In der Apotheke gibt es zeckenabweisende Sprays.
  • Nach dem Aufenthalt draußen: Dusch dich vorsichtshalber ab, um Zecken loszuwerden, noch bevor sie zugestochen haben.
  • Ist keine Dusche in der Nähe, such deinen Körper sorgfältig nach den Krabbeltieren ab!

Wie man Zecken richtig entfernt:

  • Das Infektionsrisiko sinkt, wenn die Zecke so schnell wie möglich entfernt wird. [caption id="attachment_588" align="alignright" width="200"]... oder Herren-Hose "Ron". (Klick aufs Bild führt in den Online-Shop.) ... oder  die helle, leichte, lange Herren-Hose "Ron". (Klick aufs Bild führt in den Online-Shop.)[/caption]
  • Die Zecke nicht zerquetschen!
  • Am besten eine Zeckenzange oder Zeckenkarte zur Entfernung benutzen (gibt es für wenig Geld in der Apotheke).
  • Möglichst keine Pinzetten verwenden – die Gefahr, die Zecke zu zerquetschen, steigt, und damit wiederum das Infektionsrisiko.
  • Zecken haben kein Gewinde: Sie aus der Haus "herauszudrehen", funktioniert deshalb nicht. Möglicherweise kann beim Drehen der Kopf abreißen und in der Wunde steckenbleiben. Auch dadurch steigt das Infektionsrisiko.
  • Zecken nicht mit Öl oder Klebstoff beträufeln – wenn die Zecke erstickt, kann sie dabei Sekrete von sich geben. Du ahnst es schon: Ja, auch dadurch würde das Infektionsrisiko steigen.
Lass dir von einer Zecke bloß nicht den Spaß am Frühling und Sommer verderben – und schon gar nicht den Spaß am Draußensein!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.