Outdoorbekleidung mit Bedacht wählen

Outdoorbekleidung muss sich einigen Regeln unterwerfen, um sich den Namen auch zu verdienen. Dabei ist es egal, ob es sich um Winter oder Sommer Outdoorkleidung handelt. Trends können dabei fast unbeachtet bleiben, denn Form, Schnitt und Farbe sind hier eher unwichtig. Wichtig dagegen sind die Eigenschaften der Kleidung, die mindestens Wind und Wetter standhalten muss. Ob es sich hierbei um bunte oder einfarbige Jacken und Hosen handelt, entscheidet allein der eigene Geschmack.

Outdoor Weste

Bild-25391b9c7e6911

Outdoorkleidung muss Nässe und Wind trotzen

Entscheidend bei einer guten Outdoorkleidung ist, dass sie sich den Gegebenheiten nicht geschlagen gibt. Sie muss im Winter wie Sommer regenfest und winddicht sein. Allein die Dicke der Kleidung entscheidet dabei, ob es sich um Sommer oder Winter Outdoorbekleidung handelt. Das Material muss also den Regen und Schnee trotzen, aber zudem atmungsaktiv sein. Nur so kann die überschüssige Wärme entweichen und man schwitzt nicht. Einige Varianten der Winter-Outdoorbekleidung besitzen zudem noch Reißverschlüsse zum Entlüften. Gerade beim Skifahren oder Snowboarden ist dieser Zusatz wichtig. Bei den Sommerjacken hingegen kann es entscheidend sein, sich für eine 2-in-1- oder sogar 3-in-1-Jacke zu entscheiden. So kann man die Jacke einfach teilen, wenn es nicht ganz so kalt ist und wieder zusammenstecken, wenn die ersten Minusgrade grüßen.

Outdoorbekleidung schützt vor Erkältung

Auch bei den Hosen der Outdoorbekleidung ist es wichtig, auf Wetterfestigkeit zu achten. Gerade Regen muss solch eine Outdoor-Hose schon standhalten können. Immerhin sind die Beine durchgehend dem Nass ausgesetzt und es gibt nichts Unangenehmeres als eine nasse, am Körper klebende Hose zu tragen. Hinzu kommt natürlich auch, dass Kälte, Wind und Regen nicht nur unangenehm sind, wenn die Outdoorkleidung nicht stimmt, sondern auch die Erkältungswahrscheinlichkeit steigt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.