7 Mythen über Gewitter

Regen, Kälte, Nebel - gute Funktionskleidung erlaubt auch bei ungemütlichem Wetter, eine schöne Zeit an der frischen Luft zu haben. Bei Gewitter sieht das aber anders aus: Gewitter ist gefährlich, und wenn Blitz und Donner aufziehen: Bitte immer Schutz suchen! 

Eins steht fest: Um Gewitter ranken sich viele Unwahrheiten. Viele Mythen halten sich hartnäckig. Wir haben mal nachgeforscht, was die Wahrheit hinter den Behauptungen ist.

Gewittermythos 1: Solange es nicht regnet, ist man vor dem Gewitter noch sicher

Stimmt leider nicht! Es gibt ihn nämlich wirklich, den "Blitz aus heiterem Himmel", den man aus dem Sprichwort kennt. Blitze können kilometerweit weg vom Zentrum einschlagen - in Extremfällen bis zu 100 Kilometer weit!

Zieht ein Gewitter auf, sieht man es sich am besten aus sicherer Entfernung an - und nicht unter freiem Himmel.
Zieht ein Gewitter auf, sieht man es sich am besten aus sicherer Entfernung an - und nicht unter freiem Himmel.

Gewittermythos 2: Blitze schlagen niemals zweimal an derselben Stelle ein

Von wegen! Ins Empire State Building in New York zum Beispiel schlagen Blitze bis zu 25 Mal ein - jedes einzelne Jahr aufs Neue! Blitze "suchen" sich nun mal nicht "jungfräuliche", sondern bevorzugt hohe Punkte für den Einschlag.

Gewittermythos 3: "Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen"

Völliger Blödsinn. Blitzen ist es egal, in welche Art von Baum sie einschlagen.

Gewittermythos 4: Ein Mensch, der vom Blitz getroffen wird, steht auch nach dem Blitz noch unter Strom

Nein, ein menschlicher Körper kann keine Elektrizität speichern. Dieser Mythos ist vielleicht durch Unfälle mit Elektrizität entstanden, die mit Stromleitungen oder Hochspannungskabeln zusammenhängen: Bei dieser Art von Unfällen muss unbedingt erst einmal der Stromfluss unterbrochen werden, ehe dem Unfallopfer geholfen werden kann. Beim Blitz steht das Opfer aber nach dem Einschlag nicht mehr unter Strom. Deshalb keine Berührungsängste, sondern sofort mit Erste-Hilfe-Maßnahmen beginnen! Denn folgender Mythos (Gewittermythos 5) ist ebenfalls Unsinn:

Gewittermythos 5: Vom Blitz getroffen zu werden, kann man nicht überleben

Nein, direkt nach dem Blitzeinschlag liegt die Überlebensrate sogar bei 90 Prozent, wenn sofort Hilfe geleistet wird.

Gewittermythos 6: Im Wald kann bei Gewitter wenig passieren

Falsch. Bäume sind eine echte Gefahr bei Blitzen. Wird ein Baum in der Nähe getroffen, kann Spannung überspringen; genauso gut können Äste abbrechen und darunterstehende Menschen schwer verletzen.

Gewittermythos 7: Wer Bäume und andere hohe Punkte in der Landschaft meidet, ist von Blitzen nicht gefährdet

Ganz falsch gedacht! Ist kein anderes Objekt im Umkreis mehr "höchster Punkt", dann ist man es selbst.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel